Weitwind
Die Freiheit "nein!" zu sagen.

Mobilität im Jahr 2014

Veröffentlicht am 17. April 2014

Hat die Elektromobilität eine Zukunft?

Geduld ist in meinen Augen gefragt.

Es zeichnet sich für mich das Optimum ab. Gemischt von A nach B. Also z. B. mit dem Fahrrad zum ZOB. Mit dem Fernbus nach sonst wo. Dort angekommen weiter mit dem Carsharing Fahrzeug bis zum Ziel.

Das eigene Auto wird unwichtiger. Der Zweck eines Autos, das befördern von Personen und Gütern, rückt in den Vordergrund. Anders ausgedrückt, der Service, das befördern, ist das wichtige.

Das reine Elektroauto ist noch nicht für alle erschwinglich aber die Akzeptanz steigt. Es macht Spass! Selbst das Laden ist bei einigen Modellen keine Zeitraubende Angelegenheit mehr.

Elektro Fahrräder (Pedelec) sind für mich die Wegbereiter der Elektromobilität. Ein Fahrrad mit Unterstützung oder den Antrieb durch ein Elektromotor ist eben kein besserer Rollator sondern ermöglicht eine weit höhere Reichweite ganz ohne große Anstrengung.

Einmal ausprobiert ist das Grinsen schon im Gesicht. Probieren Sie es aus!